Ihr Standort: Ergebnis > Simulationen > 3ds Max Nächste Seite: Präsentation

Simulationen mit 3ds Max

Ziel der Simulation

Screenshot aus 3ds Max
Screenshot aus 3ds Max

Ziel bei dieser Simulation war in erster Linie ein ansprechendes Aussehen. Wir fanden heraus, dass man mit der Software „3ds Max“ professionelle Simulationen erstellen kann. Da noch kein Teammitglied Erfahrung mit dem Programm gemacht hat, mussten wir uns Hilfe an der Hochschule Aalen suchen. Dort wurden wir von Herrn Herzig, Dozent für den Studiengang „Technischer Redakteur“, unterstützt und in das Programm eingewiesen. Schnell hatten wir erste Ergebnisse.

Idee

Bei der erstellten Simulation handelt es sich um ein Auto, das auf dem Beschleunigungsstreifen einer Autobahn fährt aber aufgrund hohen Verkehrs nicht einfädeln kann. Hier setzt unser „mobile car communicator“ ein und sendet dem benachbarten, auf der Autobahnstrecke fahrendem, Auto ein Signal, dass ihn auf das beschleunigende Auto aufmerksam macht. Der Fahrer kann leicht abbremsen und das Auto einfädeln lassen.

Realisierung

Um die ganze Szene möglichst realistisch darzustellen, mussten wir noch Autos auf der entgegenkommenden Spur und als Dekoration einige Bäume einfügen. Um das Rad nicht neu zu erfinden konnten wir die dafür notwendigen Modelle gratis von einer Website beziehen. Der schwierigste Teil der Simulation war es, das einfädelnde Auto entlang eines vorgegebenen Pfades fahren zu lassen. Den Pfad erststellten wir mithilfe von Bézierkurven, die wir schon aus Photoshop und Illustrator kannten.
Das Auto wird von einer verfolgenden Kamera gefilmt, die demselben Pfad folgt wie das Fahrzeug. Um dem Video später noch mehr Dynamik zu verleihen, können wir den Film mehrmals mit verschiedenen Kamerapositionen und Effekten rendern. Diese Teile werden dann in einer Videobearbeitungssoftware zusammengefügt.

Ergebnis

Das Resultat der Simulation (kein Ton!):

Video

<< zurück zu Simulationen mit Java

weiter zu Simulationen mit VISSIM >>

<< zurück zu Simulationen