Ihr Standort: Projekt > Workshops > Projektmanagement Nächste Seite: Formel 1

Projektmanagement

Bei unserem ersten Treffen mit unseren Coaches, Klaus Wolf von der Voith AG Heidenheim und
Prof. Dr.-Ing. Herbert Bauer von der Hochschule Aalen besprachen wir, wie man ein Projekt angeht.
Die Ergebnisse fassen wir hier zusammen.

Was versteht man unter einem Projekt?

Ein Projekt ist ein Vorhaben mit bestimmten Merkmalen wie einmaliger Ablauf, komplexe Struktur, festgelegtes Ziel, vorgegebener Abschlusstermin, limitierte Kosten

Was versteht man unter Management?

Management beinhaltet Planung, Überwachung, Abstimmung, Steuerung

Ein Projekt gliedert sich grundsätzlich in zwei Phasen, die Planungsphase und die Durchführungsphase. In der Planungsphase werden die Projektziele erarbeitet und die Aufgabenstellung definiert. Die Durchführungsphase ist die eigentliche Projektphase, in der „richtig“ gearbeitet wird.

Projektarbeit ist geplant und zielgerichtet. Dieses Ziel wird bewusst gesteckt und durch aktives Handeln erricht. Am Ende steht ein Ergebnis, das man beim Planen gedanklich vorwegnimmt. Alle Projektaktivitäten orientieren sich am Ziel!

Ab jetzt arbeiteten wir mit System.

Schließlich haben wir ein Ziel: wir wollen einen guten Wettbewerbsbeitrag abliefern – und wir wollen nach New York!

Wir teilten das Thema in Unterthemen mit unterschiedlichen Scherpunkten auf, formulierten Arbeitsaufträge und verteilten sie auf Arbeitsgruppen. Jeder sollte sich dort engagieren, wo seine Interessen lagen.

In einer Roadmap setzten wir Meilenstein, die aussagten, was wir bis wann erledigt haben wollten. In einem Projekttagebuch dokumentierten wir alle unsere Aktivitäten. Anhand der Roadmap konnten wir jederzeit feststellen, ob unser Projekt zeitlich und inhaltlich wie geplant verläuft.

Als methodisches Vorgehen für die Recherche lernten wir die Methode S O E W E kennen.
SOEWE steht für
Sammeln von Informationen
Ordnen von Informationen
Ergänzen der Informationen (was fehlt noch?)
Werten des vorliegenden Materials
Entscheiden, was wir verwenden wollen

<< zurück zu Workshops

weiter zu Formel 1 >>