Ihr Standort: Projekt > Recherche > Datenübertragung Nächste Seite: CAN-Bus

Datenübertragung

Wenn wir die Kommunikation zwischen Fahrzeugen oder zwischen Fahrzeugen und der Infrastruktur beschreiben wollen, so geht es im Wesentlichen darum, die verschiedenen Methoden der Datenübertragung zu verstehen.

Kommunikation beruht auf Datenübertragung.

Jede Unterhaltung zwischen Menschen beruht auf einer Datenübertragung. Der „Sender“ spricht, der „Empfänger“ hört, die Übertragung erfolgt mit Schallwellen. Um Daten zu empfangen, braucht man Sensoren – Ohren, Augen, alle menschlichen Sinne sind Sensoren für unterschiedliche Methoden der Datenübertragung. Telegrafie, Telefon, Radio und Fernsehen sind technische Realisierungen für die Übermittlung von Informationen. Eine Übertragung von Daten kann nur dann erfolgreich sein, wenn Sender und Empfänger dieselbe „Sprache“ verwenden.

Die analogen Übertragungsverfahren der Anfangszeit wurden inzwischen zum großen Teil durch die leistungsfähigeren digitalen Verfahren abgelöst, bei denen letztlich nur Folgen von 0 und 1 übertragen werden. Auch hier gilt, Sender und Empfänger können sich nur dann verstehen, wenn sie dieselbe Sprache bzw. dieselben Regeln verwenden. In der digitalen Datenübertragung wird dies durch Protokolle erreicht.

Protokolle und Standards regeln den Datenverkehr.

Protokolle sorgen für einen sicheren und zuverlässigen Verbindungsaufbau. Wenn ein Datenpaket gesendet wird, so muss es beispielsweise Absender- und Empfängeradresse, den Typ des Pakets, die Paketlänge und eine Prüfsumme enthalten. Protokolle organisieren beispielsweise, dass nicht angekommene Datenpakete erneut versendet werden, und sichern damit eine fehlerfreie Übertragung. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, die Daten beim Versenden nach bestimmten Regeln in Pakete zu zerlegen und beim Empfänger wieder in der richtigen Reihenfolge zusammenzufügen. Außerdem werden Protokolle dazu verwendet, Daten zu verschlüsseln und mit einer Signatur zu versehen. Sie verhindern dadurch das Auslesen und die Manipulation durch unbefugte Dritte.

Weltweit akzeptierte Standards für solche Protokolle legt das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) mit Sitz in New York City fest. Besondere Bedeutung hat das Projekt IEEE 802, das im Februar 1980 begann und sich mit Normen im Bereich der lokalen Netze (LAN) beschäftigt. Die bekanntesten Standards für Netzwerke innerhalb des Projektes 802 sind 802.3 CSMA/CD (Ethernet), 802.11 Wireless LAN (Drahtlose Netze), 802.15 Wireless PAN (Personal Area Network) mit dem Bluetooth-Standard 802.15.1.

Verkehrstelematik verknüpft die Telekommunikation mit der Informatik.

Wenn es um den Versand und Empfang von Daten, ihre Bearbeitung und Darstellung in einem Fahrzeug und in der Koordination des gesamten Verkehrswesens geht, spricht man von Verkehrstelematik. Häufig wird dafür die Abkürzung ITS (Intelligent Transportation System) verwendet. Telematik ist ein Kunstwort und setzt sich zusammen aus Telekommunikation und Informatik.

Eine Kommunikation zwischen Fahrzeugen und zwischen Fahrzeugen und der Infrastruktur erfordert die Bereitstellung von Daten und unterschiedliche Methoden der Datenübertragung. Die Ergebnisse unserer Recherche sind über die nachfolgenden Links zu erreichen.

<< zurück zu Forschungsprojekte

weiter zu Anzeigetechnik >>

<< zurück zu Recherche